So nehmen Sie an der Integrierten Versorgung seelische Gesundheit teil
Die Krankenkassen informieren ihre Versicherten persönlich und bietet ihnen diese ambulante Versorgungsleistung an. Sagen Ihnen die Angebote der Integrierten Versorgung seelische Gesundheit zu, können Sie sich einschreiben. Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Sie sind bei einer der teilnehmenden Krankenkasse versichert und wohnen in einer Region in Schleswig-Holstein oder in Hamburg in der die Integrierte Versorgung seelische Gesundheit angeboten wird.

  • Sie erfüllen aufgrund des bisherigen Verlaufs ihrer Erkrankung die Voraussetzungen zur Teilnahme ihrer Krankenkasse.

  • Ihre psychische Erkrankung kann mit diesem Angebot behandelt werden.

  • In einem Gespräch mit einem/einer Mitarbeiter/in Ihres regionalen Behandlungsteams werden Sie über das Angebot informiert. Wenn Ihnen die Form der Versorgung zusagt, unterzeichnen Sie eine Teilnahme-Erklärung.


Ihre Teilnahme an der Integrierten Versorgung seelische Gesundheit ist freiwillig. Sie können diese jederzeit widerrufen. Außer den gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen und Eigenbeteiligungen entstehen Ihnen keine Kosten.