Krankenkassen
Integrierte Versorgung seelische Gesundheit ist ein Versorgungskonzept, das Krankenkassen ihren Versicherten bei seelischen oder psychischen Erkrankungen anbieten.

Der Vorteil dieses Konzeptes für betroffene Menschen ist, dass ambulante Versorgungsangebote wie ärztliche Behandlung, Pflege, psychosoziale Hilfe und Unterstützung miteinander vernetzt sind. So wird es möglich, im Falle einer Krise umfänglich in der eigenen Häuslichkeit behandelt, betreut und stabilisiert zu werden.

Die Vernetzung in der Integrierte Versorgung seelische Gesundheit ermöglicht u. a. individuell und am Bedarf des erkrankten Menschen ausgerichtete, fein abgestufte Therapieangebote. Zum Erfolg dieses Versorgungskonzeptes trägt auch die Vernetzung und enge Zusammenarbeit der behandelnden ärzte, der Sozialarbeiter, der Fachpfleger und Therapeuten sowie der Psychotherapeuten bei. Gemeinsam mit dem betroffenen Menschen überprüfen sie regelmäßig den Entwicklungsstand in der Behandlung und Betreuung, damit die Versorgung optimal ausgerichtet bleibt.